Schnell abnehmen mit dem ECA Stack

Jeder fühlt sich irgendwie zu dick. Egal, ob man nun schlank, Durchschnitt oder mollig ist – jeder findet an sich selbst zumindest eine Stelle, an der er gerne abnehmen würde. Auf den Jojoeffekt dank verschiedener Diäten haben die wenigsten Lust (verständlich!) und für Sport fehlt oftmals die Zeit. Die Lösung? Ein ECA Stack mit Ephedra!

Ein ECA Stack besteht aus drei Hauptzutaten: Ephedra (oder Ephedrin), Coffein (entweder pharmazeutisch rein oder in Form von Guarana, Grüntee oder Kola) sowie Acetylsalicylsäure (z.B. in Form von Aspirin oder White Willow Bark). Welche Zutat nun genau drin ist, ist für die Wirkung des ECA Stack nicht so wichtig, wie die genaue Zusammensetzung. Sofern Ephedrin Alkaloide, Coffein und Acetylsalicylsäure enthalten ist, kommt es nur noch auf die richtige Dosierung an, denn die entscheidet maßgeblich darüber, ob ein ECA Stack einfach nur wirkt oder ob er einem das Körperfett förmlich vom Leib reißt!

Einen ECA Stack bestellen!

Einen ECA Stack bestellen!

Wissenschaftliche Studien aus den 80-er Jahren haben eindeutig gezeigt, dass es beim ECA Stack auf eine genaue Abstimmung der Mengen der Inhaltsstoffe ankommt. Die beste Wirkung haben ECA Stacks gezeigt, die 20mg Ephedrin Alkaloide, 200mg Coffein sowie 100-325mg Acetylsalicylsäure enthalten. ECA Stacks, die diese genaue Dosierungen nicht enthalten, wirken zwar immer noch, jedoch nicht mit der Durchschlagskraft, die ein korrekt dosierter ECA Stack aufweist.

Die Hauptwirkung des ECA Stack liegt in der synergistischen Wirkung aller drei Komponenten. Ephedrin regt die Ausschüttung von Noradrenalin an, wodurch der Grundumsatz und die Körpertemperatur steigen. Die hierfür benötigte Energie holt der Körper direkt aus den Fettreserven. Hierdurch findet ein direkter Fettabbau statt! Gleiche Wirkung entfaltet Coffein, speziell dann, wenn es auf nüchternen Magen eingenommen wird. Die Rolle der Acetylsalicylsäure im ECA Stack ist einfach: Sie blockiert das Aufkommen spezieller Enzyme, die die Wirkung von sowohl Ephedrin als auch Coffein mit der Zeit abschwächen. Im Klartext bedeutet dies: Acetylsalicylsäure intensiviert und verlängert die Wirkung von Ephedrin und Coffein. Direkte fettverbrennende Eigenschaften weist Acetylsalicylsäure nicht auf.

Um auf die Notwendigkeit der Acetylsalicylsäure im ECA Stack hinzuweisen, haben die Wissenschaftler eine einfache Faustformel erstellt. Wie wir alle wissen, ergibt 1 +1 +1 = 3. Bei Ephedrin, Coffein und Acetylsalicylsäure verhält es sich jedoch anders: 1 + 1 + 1 = 20! Dies zeigt, dass diese Kombination sieben Mal so stark ist wie die Summe der einzelnen Inhaltsstoffe. Wer bisher dachte, dass Ephedrin und Coffein einzeln eingenommen schon heftig wirken, der sollte einen einen ECA Stack benutzen!

Ein weiterer Vorteil, den die Kombination mit Acetylsalicylsäure im ECA Stack mit sich bringt, ist der, dass sich der Blutkreislauf verbessert. Hierdurch steigt die Fettverbrennung weiter, denn nur gut durchblutetes Körperfett kann auch abgebaut werden. Dies ist auch einer der Gründe dafür, warum Yohimbin beispielsweise so gut in den Problemzonen wirkt. Diese sind schlechter durchblutet und durch den durch Yohimbin induzierten Blutfluss werden die Problemzonen besser durchblutet und können dadurch schneller reduziert werden. Aber dies nur am Rande.

Man kann es drehen und wenden, kein anderer Fatburner ist so stark wie der ECA Stack. Ephedrin ist bereits der beste isolierte Fatburner, aber die Kombination mit Coffein und Acetylsalicylsäure zeigt er eindrucksvoll, was alles noch möglich ist.

Bei all den positiven Vorteilen des ECA Stack, wie ist es da um die Nachteile, also die unerwünschten Nebenwirkungen bestellt? Wir alle wissen, dass es keine Wirkung (Fettabbau) ohne die entsprechenden Nebenwirkungen geben kann. Alle drei Einzelwirkstoffe weisen bereits Nebenwirkungen auf, in der Kombination addieren diese sich natürlich. Nichtsdestotrotz gilt der ECA Stack, sofern mit Verstand eingesetzt, als relativ sicher. Personen, die unter chronischen Krankheiten wie beispielsweise Herzkreislaufschwäche, Diabetes oder psychischen Beschwerden leiden, sollten den ECA Stack meiden. Der ECA Stack erhöht den Blutdruck, was bei diesen Risikogruppen schnell zu Problemen mit dem Herzen und den Nieren führen kann. Ebenfalls Jugendliche unter 21 und Schwangere sollten den ECA Stack ebenfalls meiden. Hier sind mildere Fatburner ohne Ephedrin sicherlich sinnvoller. Im Grunde ist die Verwendung eines ECA Stack nur zielorientierten Athleten und Wettkampfsportlern zu empfehlen, die die extreme Wirkung einschätzen können. Hobbysportler benötigen die Durchschlagskraft eines ECA Stack einfach nicht. Wer dennoch einen ECA Stack verwenden möchte, sollte die pharmazeutischen Kombinationen aus Ephedrin HCL, Coffein und Aspirin meiden und auf die pflanzliche Variante, bestehend aus Ephedra (oder Ma Huang oder Sida Cordifolia), Kola (oder Guarana oder Grüntee) sowie White Willow Bark zurückgreifen, da hier die entsprechenden Alkaloide langsamer an den Körper abgegeben werden, was die Nebenwirkungen drastisch reduziert.

Abschließend bleibt die Frage offen, welche Resultate mit einem ECA Stack zu erzielen sind und wie dieser dosiert sein sollte. Auf die optimale Dosierung (20mg Ephedrin Alkaloide, 200mg Coffein und 100-325mg Acetylsalicylsäure) wurde ja bereits zuvor eingegangen. Dies entspricht einer Gabe. Je nach Ziel und Verträglichkeit kann diese Menge ein bis drei Mal täglich jeweils eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit verwendet werden. Mehr als drei Mal täglich sollte ein ECA Stack jedoch nicht verwendet werden. Diese Dosierung reicht vollkommen aus, um die Fettverbrennung 24 Stunden am Tag am Laufen zu halten!

Die Ergebnisse, die mit einem ECA Stack zu erzielen sind, variieren je nach Anwender, persönlicher Konstitution sowie verwendetem ECA Stack. Erfahrene Athleten berichten, dass sie in Punkto Fettabbau keinen Unterschied zwischen der pharmazeutischen und pflanzlichen Variante bemerken. Diese unterscheidet sich lediglich in den Nebenwirkungen und der Wirkdauer (pharmazeutisch wirkt schneller und dafür kürzer, pflanzlich wirkt langsamer und dafür länger). Im Allgemeinen kann man von einem reinen Fettverlust zwischen 50 und 200mg pro Tag (entsprechend 1,5kg bis 6kg pro Monat) bei der Verwendung eines ECA Stack rechnen. Wir sprechen hier von reinem Fettverlust, nicht Gewichtsverlust (was Gewebswasser und Muskulatur mit einschließt)!

Apropos Muskulatur: Ephedrin hat in klinischen Studien bewiesen, dass es antikatabole Eigenschaften besitzt. In der Praxis bedeutet dies, dass bei der Verwendung von Ephedrin trotz hohen Kaloriendefizits keine Muskelmasse abgebaut wird, was bei normalen Diäten ja oftmals ein Problem darstellt. Im ECA Stack wird dieser Effekt sogar noch verstärkt. Nicht umsonst ist der ECA Stack der am häufigsten verwendete Fatburner im Profibodybuilding, noch vor synthetischen Schilddrüsenhormonen.

Wenn Sie weitere Fragen zum ECA Stack haben, dann schreiben Sie unserem Kundenservice über das Kontaktformular im Shop (bitte nur auf Englisch!). Wenn Sie nun einen ECA Stack mit Ephedra bestellen möchten, dann geht es hier zum Shop >> ECA Stack bestellen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.